BOCHNIA - ÜBERSICHT
Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden

Link zur Seite wird automatisch hinzugefügt werden.

BOCHNIA

Bochnia - die Stadt mit Unternehmertums
Die derzeitige Industrie der Stadt Bochnia besteht seit jeher. Das Salzbergwerk in Bochnia entstand in der Mitte des 13. Jahrhunderts und war Jahrhunderte lang eines der wichtigsten Unternehmen des damaligen Europa, es war ausschlaggebend für das Stadtvermögen, den Wohlstand der Einwohner und der polnischen Könige. Es ist derzeit unsere größte Sehenswürdigkeit, eingetragen in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.
In der Stadt Bochnia haben viele Produktionsunternehmen ihren Sitz, zu den verschiedenen Produktionsunternehmen gehören Hütten-, Kühl- und Lebensmittelbetriebe. Ex existieren auch viele Dienstleistungs- und Handelsunternehmen. Unternehmer werden seit Jahren von der Stadtverwaltung aktiv und zielstrebig unterstützt.

Bochnia - die Stadt der aktiven Menschen
Die günstige Verkehrslage der Stadt prägt seit jeher die unternehmerische und aktive Haltung der Einwohner. Die malerische Lage Bochnias auf sieben Hügeln, der durch die Stadt verlaufende Fluß Raba und die Nähe einer landschaftlich schönen Gegend, mit der Niepolomicer Heide (Puszcza Niepołomicka) im Norden und der Beskiden Insel (Beskid Wyspowy) im Süden, schaffen sowohl für Einwohner, als auch für Touristen hervorragende Bedingungen zur aktiven Erholung.

Bochnia - Stadt der Kultur und des Sportes
Unsere Stadt ist nicht nur ein Ort mit einer reichen Geschichte. Das heutige Bochnia fördert sehr viele interessante Kultur- und Sportinitiativen, die sowohl durch Kultur- und Sporteinheiten der Stadt, Nichtregierungsorganisationen, als auch von Unternehmern realisiert werden. Die Stadt besitzt eine Reihe von hervorragenden Sport-, Freizeit und Kulturanlagen. Das städtische Mäzenatentum sorgt für die Kontinuität von regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltungen und unterstützt neue, künstlerische Initiativen.